Dienstag, 21. April 2015

DIY Kaufladen Milch und Käse

Heute gibt es zwar ein DIY aber die Anleitung dazu stammt nicht von mir. Trotzdem würde ich es gerne mit euch teilen.


Hier *Klick* findet ihr Anleitung und Printable für die Milchflaschen. 



Und hier *Klick* die Anleitung und Printable für Wurst und Käse :-) 
Das geht nun zum Creadienstag *Klick* euch noch einen wundervollen Tag.
Liebe Grüße 
Michelle 

Dienstag, 14. April 2015

DIY Handyhülle gestalten

Na gut, dann eben schlechtere Qualität und Kampf mit der Verlinkung als gar nichts. Ich ärgere mich zwar ein wenig darüber aber ich kann ein ähnliches DIY ja noch mal machen und dann wieder ordentlich =)


Heute verändern wir einfach so eine billige Handyhülle. Ich glaube man bekommt sie schon für einen Euro oder so. Es gibt unzählig viele Möglichkeiten um aus diesen langweiligen Teilen etwas tolles zu zaubern. Heute werden wir es einfach nur mit Washi Tape machen =)


Dazu klebt ihr einfach euer Washi Tape auf eure Hülle. Mit einem Bastelmesser oder ähnlichem schneidet ihr die überstehenden Streifen ab und vergisst nicht das Loch für eure Handykamera wieder auszuschneiden.


Anschließend wird das ganze mit Bastelkleber überstrichen damit es gut hält und schon seid ihr fertig. Eigentlich hätte ich noch eine weitere Idee da für euch aber die gibt es dann erst wenn ich wieder ein PC habe oder meiner heile ist.
Dieser Beitrag geht nun zum Creadienstag *Klick* und euch noch einen wunderschönen Abend.
Liebe Grüße
Michelle

Montag, 13. April 2015

Ganz kurze Meldung

Ich wollte nur kurz bescheid geben das ich (hoffentlich) nächste Woche den Wochenrückblick vom Dailyfood mit veröffentlichen werde und das morgen vermutlich das DIY ausfällt.

Leider hat mein PC nun gänzlich den Geist aufgegeben. Ich kann nun zwar vom iPad aus Beiträge verfassen aber keine Bilder vernünftig bearbeiten, diese zentrieren und ihre Größe anpassen und links richtig einfügen. Da hängt die Blogger App noch hinterher und über Safari ist es ein einziger Albtraum.

Derzeit bin ich mir noch nicht sicher ob ich halt das geplante DIY in schlechterer Qualität hochlade oder es ganz lasse. Ich hoffe das ich ganz schnell ein Ersatz habe um wieder vernünftig bloggen zu können =) Auf Facebook und Instagram geht es wie gewohnt mit dem Dailyfood weiter.

Liebe Grüße
Michelle

Freitag, 10. April 2015

Food Battle: Quark und Bier?

Da melde ich mich ganz ahnungslos bei Tina von Girl in the middle *Klick* die auf der Suche nach Blogs zum vorstellen oder zusammen arbeiten war und dann kam sie mit einer zunächst eher harmlos klingenden Idee.
Es sollte ein Food Battle werden bei dem man mit fünf vorgeschriebenen Zutaten und maximal 12 Zutaten insgesamt etwas kochen oder backen sollte.
Dann kam aber die erste Zutat von ihr, Bier! Ich habe noch nie etwas mit Bier gemacht. Ich dachte an diesem Abend das ich absolut nichts schaffen werde. Erst mal die vorgeschriebenen Zutaten. Wir nannten abwechselnd eine Zutat, bei der letzten gab sie mir drei zur Auswahl.

1.Bier
2. Honig
3. Vanille
4. Zitrone
5. Popcorn


Das kam bei mir heraus und ich weis gar nicht wie ich diese eigensinnige Kreation nennen soll. Was mich aber mehr wunderte ist, dass es auch noch schmeckt! Neben den vorgeschriebenen Zutaten habe ich nur Quark hinzu gegeben.
Eigentlich wollte ich mich einen Tag lang in die Küche stellen und experimentieren was das Zeug hält bis ich etwas schmackhaftes heraus habe. Es ging dann aber doch schneller als ich dachte.


Dazu braucht ihr:
500g Quark
1 EL Honig (Blütenhonig)
1 Vanilleschote
2 EL Bier (ich habe alkoholfreies genommen)
abrieb einer Zitrone
Popcorn
Zucker nach Geschmack für Popcorn

Einfach die Zutaten bis auf das Popcorn zusammen rühren. Nun gezuckerten Popcorn zerbröseln und unter die Masse rühren. Das solltet ihr kurz vor dem Servieren machen damit die Brösel knusprig beim essen sind und nicht matschig. Das war's auch schon. Mit Popcorn und Honig habe ich das ganze noch dekoriert.


Also ich würde so ein Food Battle immer wieder machen. Erst dieser schock und die Planlosigkeit, dann der Erfolg und nun die Neugierde was wohl bei Tina entstanden ist. Also ich bin immer wieder bereit zu einem neuen Food Battle =)
Ihr solltet unbedingt auch bei Girl in the middle *Klick* gucken so wie ich jetzt =)

Liebe Grüße
Michelle

Mittwoch, 8. April 2015

Darf ich vorstellen? Selbstmachsachen

Heute stelle ich euch eine Frau vor, die einerseits verdammt viel Ähnlichkeit mit mir hat und andererseits doch völlig anders ist. Ich freue mich riesig das sich Phine von Selbstmachsachen *Klick* meinen Fragen gestellt hat und ich sie euch heute Vorstellen darf.


Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Nach meinem Bachelor hat sich erst einmal ein riesiges Loch der Ungewissheit vor mir aufgetan. Da ich noch keine konkreten Pläne hatte was meine Karriere anging, dafür aber gefühlte 1000 Hobbys, die ich endlich mal richtig ausleben wollte, startete ich einen Blog. Natürlich habe ich auch deshalb mit dem Bloggen angefangen, um „Gleichgesinnte“ zu finden, mit denen ich mich über meine Interessen austauschen kann. Gerade mache ich so eine Art Selbstfindungsphase durch und mein Blog ist eine Plattform, die mir dabei hilft, herauszufinden, was für Fähigkeiten und Interessen ich habe. Außerdem motiviert mich mein Blog, ständig neue Dinge auszuprobieren und mir selbst beizubringen (auch wenn es nicht alle meine Experimente auf den Blog schaffen ^^). So wirklich wusste und eigentlich weiß ich auch immer noch nicht genau, wohin es damit geht.

Auf deinem Blog geht es hauptsächlich um Rezepte und DIYs, hast du privat auch noch andere Hobbys?

Essen ist mein liebstes Hobby. Und momentan mache ich sehr gerne Sport, was mein Esshobby zum Glück etwas ausgleicht.
Ich liebe es außerdem auf 8tracks Mixtapes zusammen zu stellen, damit verbringe ich manchmal Stunden. Ich zeichne ständig kleine Comics oder Figuren und in letzter Zeit auch gerne Mandalas. Ansonsten mache ich noch sehr gerne spontane Dancebattles mit meiner WG, versuche mich im Yoga und bald auch noch als Möchtegern-Gärtner. Ach ja und ein Serienjunkie bin ich auch noch.


Ich beobachte dich schon länger und du scheinst eine humorvolle Person zu sein. Wie würdest du dich beschreiben?

:D Danke für das Kompliment.
Ich würde mich selbst eigentlich als einen sehr, sehr nachdenklichen und manchmal auch melancholischen Menschen beschreiben. Manchmal wünschte ich mir, dass ich mehr Einfluss auf die Welt um mich herum hätte und wirklich etwas verändern könnte. In meinem Kopf sind immer ungefähr 1000 Tabs gleichzeitig offen, deshalb fällt es mir oft schwer, wirklich abzuschalten oder in großen Menschenmengen einen kühlen Kopf zu bewahren. Dann ziehe ich mich oft und gerne (am liebsten mit Musik) zurück und tüftele an einer meiner 1000 Ideen, die ich alle am liebsten gleichzeitig anfangen würde. Ich bin ein sehr leidenschaftlicher und begeisterungsfähiger Mensch und rede immer sehr aufgeregt und laaaange über die noch so kleinsten Ereignisse. ^^ Besonders bei Tieren oder bei niedlichen alten Menschen drehe ich durch und würde am liebsten alle adoptieren. Ich benutzte immer viel zu viele Smileys, bin schlecht im Smalltalk, ein totaler Fresssack  und laufe am liebsten den ganzen Tag im Pyjama rum.  :)

Ist dir schon mal ein Rezept richtig misslungen?

Ha :D Viel zu viele. Besonders beim Backen passieren mir immer viele Missgeschicke. Das widerlichste, was ich je fabriziert habe, war ein Zucchinikuchen. Ach ja und eine Walnusstomatensoße.


Welche Rezepte/DIYs kannst du meinen Lesern empfehlen?

Empfehlen kann ich euch das DIY zu der Aufbewahrungsbox *Klick*, die ich aus einer Süßigkeitenverpackung geupcycelt habe. Da könnte man z.B. meine selbstgemachten (veganen) Kokosbällchen rein legen *Klick* und zusammen verschenken. Und wem das alles zu anstrengend ist, der findet bei mir auch eine Anleitung, wie man schnell ein paar grüne Smoothes zubereitet. 

 
 
Das wars auch schon wieder für dieses mal. Eine Warnung muss ich noch vorab aussprechen. Ein Besuch auf Selbstmachsachen kann unweigerlich zu dauer-grinsen und Albernheit führen =D
Liebe Grüße
Michelle

Dienstag, 7. April 2015

DIY Babymütze häkeln

Heute mal ein etwas ungewöhnlicheres DIY von mir. Ich hatte nämlich mal wieder Lust ein wenig zu häkeln und hatte auch noch Wollreste da. Daraus habe ich dann ein Mützchen gehäkelt das einem Neugeborenem passt. Die Anleitung bekommt ihr jetzt natürlich auch von mir.

 
Abkürzungen:
M = Maschen
hst = halbe Stäbchen
FM = Feste Maschen
KM = Kettenmasche

Ich habe mit Nadelstärke Nummer 5 gehäkelt und Woll But allroundgarn Heidi verwendet.

1. Ihr beginnt entweder mit einem Magic Ring oder ihr häkelt 5 LM die ihr mit einer KM zu einem Ring schließt. In diesem Ring häkelt ihr nun 6 hst. 

2. Nun wird in jeder M zwei hst gehäkelt. 

3. In jeder zweiten M zwei hst häkeln

4. In jeder dritten M zwei hst häkeln

5. In jeder vierten M zwei hst häkeln

6. In jeder fünften M zwei hst häkeln. 

7. Nun eine Runde hst häkeln. Dies wird so lange wiederholt bis eine Gesamthöhe von etwa 15cm erreicht wird. 

Ohrenklappen
1. Die Ohrenklappen werden jeweils links und rechts positioniert. Dazu werden 9 M angeschlagen. Zwischen die Ohrenklappen sind vorne und hinten jeweils 8 M Abstand. 

2. Eine Reihe FM

3. Die ersten beiden M zusammen häkeln und normal bis zum Ende häkeln.

4. Die ersten beiden M zusammen häkeln.

Dies wird nun so lange fortgesetzt bis nur noch vier Maschen übrig sind. 

 
Zum Ende kann alles noch ein Mal mit FM umhäkelt werden und ein Bommel gemacht werden.
Das geht nun hoffentlich zum Creadienstag *Klick* und zu Meertje *Klick*

Liebe Grüße
Michelle

Montag, 6. April 2015

Daily Food Woche 1

Einen Tag verspätet wegen Ostern gibt es nun die Fotos der ersten "Woche" =)



Mir ist gerade ein weiterer Vorteil des täglichen Fotografierens aufgefallen. Ich sehe nämlich das es eine ziemlich ungesunde Woche war =D Das muss ich nächste Woche besser machen!

Liebe Grüße
Michelle